FEDERHELD

SELTSAME GESCHÖPFE

UTOPISCHE REIHE

ABENTEUER

MUSIK

TEAM

INFO



Seltsame Geschöpfe ist eine Romanserie, deren Handlung hauptsächlich in Russland angesiedelt ist. Sie erzählt die Geschichte des deutschen Europol-Ermittlers Bernd Johnson und schildert seinen verzweifelten Kampf gegen die Seltsamen Geschöpfe.

Menschenähnliche Kreaturen mit übernatürlichen Fähigkeiten, die in Russland seit Jahrhunderten verdeckt ihr Unwesen treiben, haben sich im ganzen Land ausgebreitet – im Schutz der Intoleranz, die zur Zeit der Sowjetrepublik gegenüber Religion herrschte. Über ihre Vergangenheit und Herkunft ist bisher nur wenig bekannt...

Die einzelnen Folgen sind in sich abgeschlossen und bauen locker aufeinander auf. Voraussichtlich alle zwei Monate soll eine Fortsetzung erscheinen. Die Nummer 2 trägt den Titel: Schädelrache.

Für alle, die sich für die Entstehungsgeschichte der Serie interessieren, habe ich am unteren Ende dieser Seite ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert.


 
 
Dritte Folge: Zusammen mit Sophie Saizewa, einer Überlebenden aus dem Dorf Smolsky, nimmt Bernd Johnson die Spur eines besonders machtvollen Seltsamen Geschöpfes auf. Sie führt ihn zurück nach Moskau...

Cover: Luisa Preissler, Klaus Scherwinski

 


 
 
Zweite Folge: Nach seiner Flucht aus Moskau sucht Bernd Johnson ein einsames russisches Dorf auf. Dort vermutet er ein Seltsames Geschöpf. Die Einheimischen scheinen aber nicht gerade begeistert, als er ihnen eröffnet, sie von dem Dämon befreien zu wollen. Und dann kommt alles ganz anders, als Bernd sich das Zusammentreffen mit diesem Geschöpf in seinen Rachefantasien ausgemalt hatte ...

Cover: Luisa Preissler, Klaus Scherwinski

 


 
 
In der ersten Folge der "Seltsamen Geschöpfe" trifft Bernd Johnson in Moskau das erste Mal leibhaftig mit den mysteriösen Wesen zusammen. Eine Begebenheit, die für beide Seiten schwerwiegende Folgen hat ...

Cover: Luisa Preissler, Klaus Scherwinski

Leseprobe

 


Und so fing alles an: Die Idee für die Serie „Seltsame Geschöpfe“ überkam mich bereits 2005. Auslöser war die BASTEI-Heftreihe „Schattenreich pulp magazine“, in der pro Ausgabe jeweils drei Horror-Kurzgeschichten von unterschiedlichen Autoren veröffentlicht wurden. Für diese Reihe ersann ich die „Seltsamen Geschöpfe“. Es fand – wegen Einstellung der Heftreihe – dann aber nur eine einzige Kurzgeschichte über die „Seltsamen Geschöpfe“ Einzug ins Schattenreich. Und zwar in der Ausgabe mit der „Grabsteinnummer“ 24. Diese Geschichte, in der Madame Chikolewa ihren unrühmlichen Auftritt hat, erhielt den Titel „Jäger der Nacht“ und erschien unter meinem Pseudonym Geoffrey Marks, unter dem ich im Zaubermond-Verlag bereits Dorian Hunter-Romane (auch bekannt als Dämonenkiller) und für den Ueberreuter Verlag Jugendbücher geschrieben hatte.

Die zweite Geschichte um die „Seltsamen Geschöpfe“ bekam von dem Schattenreich-Redakteur ihr Okay, wurde vom Verlag dann aber nicht mehr angekauft, weil die Heftreihe kurzfristig eingestellt wurde. Seitdem fristeten die „Seltsamen Geschöpfe“ im Nirwana der unrealisierten Projekte ein trauriges Dasein. Doch jetzt erleben sie, neu überdacht und mit einer interessanten Hintergrundgeschichte versehen, ihre Wiederauferstehung.

Die Kurzgeschichte „Jäger der Nacht“ wurde für die erste „Seltsame Geschöpfe“ E-Book Folge „Madame Chikolewa“ von mir komplett überarbeitet und erweitert, sodass sie nun den Umfang eines Heftromans hat. Uwe Helmut Grave hat den Roman fachkundig lektoriert, Luisa J. Preissler und Klaus Scherwinski schufen gemeinsam die Coverillustration, und Stefan Guhr besorgte die Gestaltung. Und so entstand die erste wahre erste Folge von „Seltsame Geschöpfe“, der hoffentlich noch etliche folgen werden.


[FEDERHELD] [Impressum] [Kontaktformular] [NEWS]